Polizei 2013 - Die Simulation

Der Nachfolger, "Polizei 2013 - Die Simulation", sorgt auch im Jahr 2013 dafür, dass der Spieler wieder in die Rolle der deutschen Ordnungshüter schlüpfen kann. Wie im ersten Teil hat der Spieler aufgrund des Freeplay Modus die Möglichkeit, frei in der gesamten Stadt auf Verbrecherjagd zu gehen.
Zwei deutsche Poliziebeamte stehen dem Spieler zur Verfügung, welche er bei der Simulation steuern kann. Die Missionen, welche der Spieler als Polizist erlebt, werden dabei mittels Zufallsgenerator generiert. Eine erhebliche Neuerung sind die überarbeiteten Einsatzgebiete der Ordnungshüter wie zwei neue Bezirke, welche nun erkundet werden können.

Viele Szenarien in "Polizei 2013"

Insgesamt bietet das Spiel 60 Szenarien, welche auch teilweise aus Teil 1 bekannt sind. Überfälle, Verkehrsunfälle wie auch Gewaltverbrechen stehen an der Tagesordnung. Zu den 60 teilweise bekannten Szenarien sind 15 Szenarien hinzugekommen. So kann sich der Spieler im Bereich "Entführung" wie "DNA Analyse" und "Spurensicherung" bewahrheiten und kann zudem Alkoholtests durchführen.

Einige Neuerungen versprechen mitunter einen langen Spielspaß bei "Polizei 2013 - Die Simulation". Allen voran die neuen Szenarien wie die zwei neuen Bezirke, wobei der Hafenbezirk für den Spieler einige Überraschungen zu bieten hat. Auch die Tatsache, dass - wie im ersten Teil - Rettungsfahrzeuge wie auch Abschleppwagen nachgefordert werden können, versprechen abwechslungsreiche Szenarien.

Polizei 2013
Die Simulation
  • Open-World-Spielfeld
     
  • Viele spannende Einsätze in Echtzeit
     
  • Freigegeben ab 16 Jahren, USK 16
Anzeige

Jetzt auch Alkoholkontrollen

Ein weiteres Feature, welches durchwegs positiv aufgefallen ist, ist der Alkoholtest wie die Möglichkeit Verwarnungen auszusprechen oder Bußgelder zu verhängen. Realismus wird bei dem Simulator groß geschrieben und ist somit um eine Spur lebensnaher als der Vorgänger, welcher noch an Kinderkrankheiten zu leiden hatte.

Weitere Features sind beispielsweise neue Polizeistationen, welche mitunter einem eigenen Büro oder einem forensischen Labor für Fingerabdrücke überzeugen. Auch die Zeugenbefragung, mit der man viele Szenarien lösen muss, ist durchwegs spannend gestaltet und verspricht langanhaltenden Spielspaß.

Karrieremodus

Zwei Streifenfahrzeuge sowie ein Transporter und ein ziviles Fahrzeug runden den Fahrspaß beim neuen Simulator ab. Verpackt ist der Simulator in einem Karrieremodus, der es dem Spieler ermöglicht, bis zu 40 Dienstränge zu absolvieren und zudem Achievements freizuspielen.

Fazit

"Polizei 2013 - Die Simulation" überzeugt auf der ganzen Linie. Zudem hat der Nachfolger des Simulators durchwegs seine Schwächen teilweise beseitigt und neue Stärken präsentiert, welche durchwegs die Fans des ersten Teils vollkommen überzeugen lasse. Auch für Neueinsteiger ist das Game aber durchwegs geeignet.

Vor allem in der grafischen Umsetzung haben die Macher von "Emergency" Liebe zum Detail entwickelt und so die deutsche Großstadt perfekt umgesetzt, sodass man tatsächlich glaubt, man bewegt sich mitten in einer deutschen Stadt. Doch auch wenn das Game beinahe nur Vorteile hat, so gibt es auch ein paar Kleinigkeiten, welche durchwegs stören können.

Der einzige wirkliche Nachteil, der ein wenig den Spielspaß trübt, ist die Suche nach dem Tatort. Denn ganz egal ob es ein Verkehrsunfall oder ein Überfall war - es wird dem Spieler nicht verraten, wo in der Stadt das Verbrechen stattfand.

Verfügbare Plattformen: 
PC / Windows
Getestete Plattform: 
PC / Windows
Arbeitsspeicher: 
2048 MB
Hersteller: 
USK Einstufung: 
USK ab 16 freigegeben
Sprache: 
Deutsch
Erschienen am: 
Dienstag, 27. November 2012
ab DirectX-Version: 
DirectX 9 (Windows XP)
Prozessor: 
2,5 GHz